Arico - Villa de Arico

Der Ort Villa de Arico besteht aus drei verschiedenen Ortsteilen: Arico Viejo, Arico Nuevo und Lomo der Arico und hat insgesamt ca. 7700 Einwohner. Ende des 16. Jahrhunderts wurde hier, an diesem einst von den Ureinwohnern bewohnten Flecken, die ersten Häuser gebaut und die Wallfahrtskapelle von San Juan Bautista errichtet. In der unmittelbaren Umgebung befinden sich viele Weinanbaugebiete und auch Käsefabrikanten, die Ihren Wein und Käse anbieten und für einen ganz besonderen kulinarischen Genuss sorgen!

In Lomo de Viejo steht die bekannte Kirche San Juan Bautista aus dem 18. Jahrhundert, die Johannes dem Täufer geweiht ist. Sie ersetzte die kleine Wallfahrtskapelle, die hier einst gestanden und 1590 erbaut worden war. Ihr Grundriss ist der eines lateinischen Kreuzes und sie besitzt ein großes, aus Quadersteinen errichtetes Portal.

Neben ihrem Eingang wächst links ein wunderschöner Drachenbaum und auf der rechten Seite ragt ihr Glockenturm in den Himmel. Im Inneren des Gotteshauses kann man die wertvolle Altarretabel besichtigen, wie auch die Statue der Virgen del Carmen, der Jungfrau Carmen, aus dem 17. Jahrhundert. Ein weiteres Highlight ist ein amerikanisches Kunstwerk aus dem 17. Jahrhundert, welches Jesus Christus darstellt.

Arico BW 1

In Arico Nuevo befinden sich viele historische Gebäude, wie das Haus des hier geborenen Historikers José Peraza de Ayala. Die meisten Häuser sind weiß und haben hübsche grüne Fensterläden und Türen. Der Ortsteil wurde im 18. Jahrhundert gegründet, da der Wassermangel in Lomo de Arico die Dorfbewohner zwang sich in unmittelbarer Nähe einer Wasserquelle neu anzusiedeln. Ab dem Jahr 1719 errichteten vor allem die wohlhabenden Dorfbewohner hier die ersten Herrenhäuser. Arico Nuevo steht mittlerweile unter Denkmalschutz und viele der alten Herrenhäuser werden renoviert.