Mirador de San Pedro

Der Mirador de San Pedro ist im Norden der Insel und gehört zu der Stadt Los Realejos. Von diesem Aussichtspunkt hat man einen tollen und breiten Panoramablick auf die Küste von Puerto de La Cruz und auf der anderen Seite bis nach San Juan de la Rambla. 

Es gibt dort auch ein Restaurant-Cafe mit dem gleichen Namen "San Pedro", dort kann man sich nicht nur im Gebäude verköstigen lassen, sondern auch außerhalb gibt es ein große Terrasse mit einem tollen Blick entlang der Bananenplantagen und der traumhaft schönen Küste. 

Der Mirador de San Pedro ist Ausgangspunkt zu einigen Wanderwegen im Naturschutzgebiet Rambla de Castro. Dieses Gebiet ist eines der Fruchtbarsten und grünsten im Norden von Teneriffa. Bei den Wanderungen kommt man an vielen historischen Gebäuden wie die Casa Casona aus dem 16 JHd vorbei.

Man sieht von oben auch den Felsen „El Camello“ (das Kamel) der mitten im Wasser liegt. Nicht unweit entfernt sieht man dann  die kleine Festungsanlage „ El Fortín de San Fernando“. Hier stehen im Halbkreis 3 Kanonen.  Die kleine Festung war zum Schutz vor Piratenangriffen erbaut worden. 

Ebenso sieht man vom Mirador de San Pedro in der Ferne ein großes 3-stöckiges und verfallenes Gebäude. Es handelt sich dabei um das Casa Hamilton „Elevador de Aguas de la Gordejuela“. Hier stand die erste Dampfmaschine Teneriffas, die Wasser der Gordejuela -Quelle, welches bis dahin einfach ins Meer floss, zu den umliegenden Bananenplantagen pumpte  und  auch eine Getreidemühle betrieb. Eine Familie mit dem Namen Hamilton war damals dafür verantwortlich. Mehr darüber finden sie hier....

Der Mirador de San Pedro liegt direkt neben der Autostraße TF-5 in Richtung Icod de los Vinos, kurz vor dem Playa Socorro und San Juan de la Rambla, auf einer Höhe von 130 m. Siehe unten Google Maps...