Hafen von Garachico

Im 17. Jahrhundert war Garachicos Hafen der wichtigste und reichste von ganz Teneriffa. Leider wurde aber die kleine Stadt nach dem Ausbruch des Vulkans Trevejo im Jahr 1706, ihres Hafens beraubt. Nach über 300 Jahren wurde dann am 12. Mai 2012 der neue Hafen mit  tausenden von Menschen der historischen Hafen eingeweiht und die ersten Boote fuhren in den Hafen ein. 

Für Lorenzo Dorta erfüllte sich am 12.05.2012 ein großer Traum. Im Jahr 1979 hatte der damaliger Bürgermeister von Garachicos den ehemaligen spanischen Präsidenten Adolfo Suárez eingeladen und ihn gebeten, dem offiziellen Namen der Stadt „Villa y Puerto de Garachico“ (Stadt und Hafen von Garachico) entsprechend diese endlich wieder mit einem solchen auszustatten. Zwei Jahre danach, wurde der Bau dann endlich begonnen,  doch leider stoppte der damalige Präsident Felipe González das Projekt im Jahr 1982. 

Der Bürgermeister der Stadt Garachico, ließ sich aber nicht entmutigen und auch später als Leiter des Inselamtes für öffentliche Bauten für diesen Hafen. 1998 schließlich wurde eine Durchführbarkeitsstudie erstellt und anschließend das Projekt ausgearbeitet, bis man dann endlich im Jahr 2008 mit den Bauarbeiten begann. Am 12. Mai 2012 wurde der Traum nun endlich wahr und Garachicos Hafen, der bis zum Ende der Fertigstellung 31 Millionen Euro gekostet hat,  dann feierlich eingeweiht.

Beschreibung des Hafens:

Der Hafen wird durch einen 600 m langen und 14,5 m hohen Wellenbrecher aus 1.700 Betonblöcken und einen 130 m langen Vordamm geschützt. Das Hafenbecken ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Direkt hinter der Hafeneinfahrt befindet sich der Yachthafen, der Anlegeplätze für 154 Sportboote mit Kiellängen zwischen 8 und 15 m bietet. Doch auch größere Yachten können untergebracht werden. Im Fischerhafen gibt es Platz für 40 kleinere Fischerboote und bis zu 29 Fischkutter. An der Innenseite der Mole können größere Ausflugsboote mit Kiellängen bis zu 30 m anlegen. Es wurden auch eine Anlegestellen für Fähren bis zu 70 m eingerichtet.

Um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken.