Tabaiba

Tabaiba ist ein Stadtteil von El Rosario und  nur neun Kilometer von der Inselhauptstadt Santa Cruz entfernt. Seinen Namen hat Tabaiba von einer Pflanze geerbt, dem purpurrot blühenden Wolfmilchgewächs, dass ausschließlich hier auf der Insel Teneriffa wächst. Die Stadt hat  ca. 3300 Einwohner und ist in drei Teile unterteilt, in oben, unten und in der Mitte.

Für die deutschen Residenten ist Tabaiba vor allem als Sitz des "Colegio Aleman", der Deutschen Schule bekannt. Diese Privatschule steht im oberen Teil in Tabaiba Alta und feierte 2009 sogar sein 100 jähriges bestehen. Das Gebäude ist allerdings nicht das ursprüngliche Schulhaus von 1909, denn im Jahre 1999 zog die Schule von Santa Cruz nach Tabaiba Alta. Durch die wachsenden Schülerzahlen wurde dies zwingend notwendig.

Der untere Teil der Stadt, Tabaiba Baja  liegt am Meer in einer etwas engen Bucht. Dort findet man viele Appartements von einheimischen Bewohner die meist in Santa Cruz arbeiten. Diese Wohnanlagen ziehen sich an den die Hängen hinauf. Zwischendurch findet man auch einige Restaurants, ein Supermarkt, Tennisplätze und auch eine Minigolfanlage.

Sehr  beliebt ist Tabaiba Baja bei den Sporttauchern, denn  vor der Küste wurde ein Fischerboot namens "Pejin" versenkt und das 30 Meter unter dem Meeresspiegel liegende Wrack bietet ein tolles Unterwasservergnügen, bei dem der Taucher von Trompetenfischen, Sepien, Oktopoden und Schwärmen von Meerpfauen begleitet wird. 

Bilder: © Blackstone Dive Center

Für einen Ausflug oder eine Tauchtour ist der Ort zu empfehlen.