Guia de Isora - Chirche

Chirche liegt im oberen Teil der Gemeinde Guia de Isora auf  880 Meter über dem Meeresspiegel und zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.  Der Ort hat ca. 85 Einwohner und diese leben hauptsächlich vom Weinanbau und dem Gemüseanbau.

Um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken.

Bei diesem Ort handelt es sich um einen sehr ruhigen und malerischen Weiler mit Häusern, die im typischen kanarischen Stil errichtet wurden. Man wird in Chirche total in die kanarische Vergangenheit versetzt und bestaunt die schönen und kleinen Häuser. 

Das genaue Baujahr der Häuser ist nicht bekannt, aber der größte Teil von ihnen stammen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Durch den guten Zustand dieser Häuser und des reichen, ethnografischen Erbes des Ortes wurde Chirche 2008 zum Kulturgut erklärt.

Der Ort verdankt seinen besonderen Charme den Gassen, die erst vor kurzem mit Materialien restauriert wurden, die den Originalen sehr ähnlich sind. Dadurch ist das gesamte Bild von Chirche einfach perfekt und wunderschön.

Archäologische Funde beweisen sogar, das der Ursprung dieses Ortes auf die Zeit der Guanchen zurück geht und seine eigentliche Geschichte als Ort begann erst in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. In den Anfängen bestand seine wirtschaftliche Aktivität in erster Linie in der Viehwirtschaft, die später um den Trockenfeldbau erweitert wurde. 

Ein wirklich wunderschöner kleiner Ort, den man unbedingt einmal besuchen sollte :-) 

 

Unten finden Sie Google Maps