Los Silos

Der hübsche Ort Los Silos, zu Deutsch "der Getreidespeicher", liegt an der Küstenstraße zwischen Garachico und Buenavista del Norte. Der Name des Ortes wurde erstmals 1509 erwähnt und stammt aus einer Zeit als der Getreideanbau zum Hauptverdienst der hier ansässigen Bauern gehörte. Los Silos liegt auf einer Höhe von 90 m über dem Meeresspiegel und hat ca. 4750 Einwohner.

Um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken.

Alte Dreschplätze in der näheren Umgebung erinnern an die die Zeit, als hier noch das Korngut per Hand ausgedroschen wurde, um die Getreidekörner von der Spreu zu trennen. Heute lebt der Ort noch immer von der Landwirtschaft. Riesige Bananenplantagen ziehen sich über das Land und sichern der Bevölkerung den Lebensunterhalt.

Der obere und ältere Teil des Dorfes liegt etwas landeinwärts. Mittelpunkt des Ortes ist der von Bäumen umgebene Platz des Lichtes, die "Plaza de la Luz". In seinem Zentrum stehen ein kleiner Pavillon und etliche Bänke, die zu einer kleinen Pause einladen und dem Besucher einen atemberaubenden Blick auf die Bergwelt geben.

Alte kanarische Häuser mit ihren typischen Holzbalkonen und gemütliche Cafes säumen den Platz. Neben der Plaza de la Luz ragt die schneeweiße Pfarrkirche Nuestra Señora de La Luz in die Höhe. In ihrem Inneren befinden sich eine wertvolle geschnitzte Jesusstatue, der "barmherzige Christus", und ein wunderschönes Marienbildnis aus dem 16. Jahrhundert. 

Los Silos ist außerdem Ausgangspunkt vieler schöner Wanderwege, die in das schöne Tenogebirge führen. Kostenlose Broschüren und Wanderkarten liegen in der Touristeninformation gegenüber der Plaza de la Luz bereit.

An der Küste befindet sich an der kleinen Badebucht "Charco de las Arañas" eine einzigartige Sehenswürdigkeit, das aufbereitete und vollständig erhaltene Skelett eines Seewals. Das ca.20 Meter lange und bis zu 45 Tonnen schwere Tier wurde 2005 an die Küste Gran Canarias angespült. Nun können Besucher das Skelett des Wals montiert auf einer Stahlkonstruktion bewundern.

Eine weitere Besucherattraktion ist das öffentliche Meerwasserschwimmbad "Piscinas Municipales". Geschützt vor der der starken Brandung des Atlantischen Ozeans mit einem fantastischen Panorama über das offene Meer, ist hier echter Badespaß garantiert.

Seit Anfang 2019 steht dieser aus Altplastik bestehende Vogel am Hafen von Los Silos. Er wurde von dem Künstler Artur Bordalo erbaut. Er selbst sagt dazu, "Ich versuche mit meiner Arbeit auf die Probleme aufmerksam zu machen, die man gerne vergisst oder als notwendiges Übel hin nimmt. Die Herstellung von Abfall bzw. Müll, Verschmutzung und ihre Auswirkungen auf den Planeten."

 

Einen Besuch in Los Silos und auch dem kleinen Hafen von Los Silos kann ich sehr empfehlen.

 

Unten finden Sie die Wegbeschreibung / Google Maps

 

Um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken.