Strände in Teneriffa

Auf der rechten Seite finden Sie die Strände

ACHTUNG WARNHINWEISE !!!

 

Im Meer kann es gefährliche Unterströmungen geben und diese Strömungen sind eine der größten Gefahren beim Schwimmen im Meer, deshalb immer auf die Fahnen achten.

 

  • Die gelbe Fahne am Strand bedeutet „Vorsicht beim Baden“ Küstenabschnitt derzeit nur für geübte Schwimmer geeignet.

 

  • Eine rote Fahne am Strand soll Badegäste davor warnen ins Meer zu gehen.

 

  • Es ist lebensgefährlich bei roter Flagge zu schwimmen und alle welche dieses Badeverbot nicht beachten bringen sich sowie auch die Rettungsschwimmer in Gefahr.

Hier auf dieser Seite stelle ich Ihnen einige Strände

der Insel Teneriffa vor.

(Es kommen immer wieder neue hinzu.)


So kontrastreich und sauber wie sich die vielen Strände hier in Teneriffa präsentieren, darf man getrost von einem Strandparadies sprechen. Sie bieten das ganze Jahr über Sonnen- und Badefreuden. Da die Temperaturen von Januar bis Dezember immer bei 20 bis 30 Grad Celsius liegen, sind Strände und Insel zum beliebten Reiseziel bei Engländern, Deutschen, Skandinaviern, Italienern, Franzosen, Osteuropäern und auch vielen Festlandspaniern geworden.

Die Strände sind hier einzigartig an ihrer Unterschiedlichkeit. Es gibt Strände mit Felsen und Schluchten, pechschwarze im Norden und Nordwesten, Wüstenstrände mit Palmen und weißem Sand, z.B. der Las Teresitas Strand in San Andres bei Santa Cruz. Dann gibt es FKK Strände, Strände für Wellenreiter und Windsurfer.....

Alle Strände sind sehr gepflegt und werden fast täglich für die vielen Besucher gereinigt. Viele der Strände werden in jedem Jahr mit einer blauen Flagge ausgezeichnet, diese werden hoch geschätzt, denn sie stehen für hohe Umweltstandards und Qualität. Im Jahr 2013 bekam Teneriffa wieder 13 Flaggen von der Stiftung Foundation for Environmental Eduction (FEE).