Santa Ursula

Santa Ursula ist eine Gemeinde im Norden der Insel von Teneriffa und hat ca. 14600 Einwohner und ist nur 10 Minuten von Puerto de la Cruz entfernt. Nachbargemeinden sind La Victoria und La Orotava. Die Stadt hat eine Ausdehnung von 57,78 km² auf einer  Höhe von ca. 420 m. Sehr bekannt ist die Siedlung mit dem Namen La Quinta. 

Der Legende nach geht der Name Santa Ursula auf den Bürgermeister Alejo Pérez zurück. Dieser stiftete im 16. Jh. ein Grundstück, um eine Kirche zu Ehren der heiligen Ursula zu bauen. Seine Tochter hatte ebenso diesen Namen. Die Stadt liegt außerhalb des Orotavatal und wird dadurch oft von den typischen Passatwolken verschont.

Das Ortszentrum mit Kirche, Rathaus, Geschäften und einigen gepflegten kanarischen Häusern befindet sich oberhalb der Autobahn. Unterhalb der Autobahn befindet sich der Ortsteil La Quinta, dort findet man Einfamilienhäuser, Apartmentanlagen, ein Hotel und einigen Villen.

Santa Ursula hat nur zwei Badebuchten, die sich in den Gebieten Santa Ana und Charco del Negro befinden. Einige Gebiete der Gemeinde sind das Besondere Naturschutzgebiet Las Palomas und die Naturschutzgebiete Las Lagunetas und Costa de Acentejo. Die Meeresbrise und das Wolkenmeer an der Küste von Santa Úrsula sorgen für eine durchschnittliche Jahrestemperatur von 19 ºC.

Die gesamte Umgebung von Santa Ursula ist landwirtschaftlich geprägt, und es gibt dort einen sehr guten Wein, den man unbedingt einmal probieren sollte. Einen Ausflug dorthin kann ich sehr empfehlen.

Unten finden Sie die Wegbeschreibung / Google Maps