Puerto de la Cruz - La Paz

La Paz - „Der Frieden“ und dementsprechend geht es auch zu in diesem schönen und idyllischen Stadtteil von Puerto de La Cruz. In La Paz leben viele Menschen mit verschiedenen Nationalitäten, auch viele deutsche Auswanderer trifft man dort, aber auch sehr viele Urlauber. In La Paz gibt es sehr schöne Häuser und Villen aber auch normale Wohnungen und einige Touristenhotels.

Um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken.

La Paz befindet sich oberhalb des Playa Martianez von Puerto de La Cruz. Vom tollen Aussichtspunkt „Mirador de La Paz“ hat man einen beeindruckenden Blick über die Stadt  und den Playa Martianez. Außerdem auf das Lago Martianez, die bekannten Naturschwimmbäder. Es ist die größte Naturschwimmbeckenanlage mit Meerwasser in ganz Europa vom bekannten Künstler César Manrique.

Von La Paz gelangt man in nur wenigen Minuten hinunter in die Stadt, man erreicht sie über die Treppe direkt hinter dem Aussichtspunkt. Der Rückweg ist etwas schwieriger, da es immer bergauf geht, aber man hat auch die Möglichkeit sich ein Taxi zu nehmen und dieses kostet gerade einmal 3 bis 4 Euro.

In La Paz finden Sie einige  Cafes, Bars, Nachtlokale, Restaurants, eine sehr gute Autovermietung-Autos Mertens und auch einen Supermarkt. In diesem bekommt man sogar einige deutsche Produkte. Hier befindet sich ebenfalls ein deutsches Ärztehaus, aber auch andere Ärzte sind hier gleich in der Nähe der Hauptstraße mit dem Namen Calle Acevino. 

Ein wenig oberhalb des Supermarktes befindet sich das Canary Center, ein kleines Einkaufszentrum im Stil einer kleinen Siedlung. Hier finden Sie viele Geschäfte, wie ein Reformhaus, eine Apotheke, Schmuckgeschäfte, Bekleidungsgeschäfte, eine deutsche Bäckerei und vieles mehr.

Ebenfalls befindet sich in La Paz der „Jardin Botanico“ - Botanische Garten, diesen sollten Sie unbedingt einmal besuchen. Für ca. 3 Euro Eintritt kann man zwischen seltenen Pflanzen, Blumen und Bäumen aus allen Kontinenten schlendern, sich ausruhen und alles bestaunen.

In La Paz gibt es auch eine kleine, im Jahr 1591 erbaute Kirche San Amaro, benannt nach ihrem Gründer. San Amaro Juan de Mesa y Lugo war Hauptmann und Mitglied der Inselregierung. Sie ist damit das älteste Gotteshaus in Puerto de la Cruz. 

La Paz ist ein Viertel für Ruhesuchende und für Urlauber, die gerne unter sich sind, denn hier werden Sie auch auf viele Deutsche treffen. Einige der Restaurants und Bars sind sogar in deutscher Hand und man kann hier auch Leckeres aus der Heimat essen und trinken. Viel Spaß in La Paz. 

Unten finden Sie die Wegbeschreibung/GoogleMaps