Tacoronte

Tacoronte ist eine Stadt im Nordosten der Insel Teneriffa zwischen La Laguna und El Sauzal und hat ca. 24.000 Einwohner. Tacoronte hat seinen Namen "Tagoror" von den Guanchen erhalten. Es handelt sich um einen sehr schönen Ort mit vielen historischen Gebäuden.

Man findet dort eine belebte Geschäftsstraße und auch eine Markthalle, die frisches Obst, Gemüse, Fisch und auch Fleisch anbietet. Sehr bekannt auch bei den Touristen und Residenten ist am Ortsende der Stadt der Mercadillo del Agricultor (Bauernmarkt) der immer am Samstag- und Sonntagvormittag stattfindet.

Tacoronte ist sehr vom Weinanbau geprägt. Der Wein aus der Gemarkung Tacoronte Acentejo, ist für seine Qualität und den intensiven Geschmack bekannt. Man kann auf einer Weinroute die Gegend erkunden und dabei auch in so mancher Bodega zur Weinprobe einkehren. 

Das heutige Tacoronte wurde von Sebastian Machado aus Guimaráes gegründet. Er ließ sich 1496 in dieser Gegend nieder. Die ersten Aufzeichnungen erschienen im Oktober 1497, das nun als offizielles Gründungsdatum gefeiert wird. Im Jahr 2007 feierte Tacoronte demzufolge sein 500 jähriges Bestehen. 

 

Tacoronte ist eine sehr schöne Stadt mit einem großen Einzugsgebiet von El Pris  an der Küste bis hinauf in die Lorbeerwälder von Aqua García, auf einer Höhe von 1.200 Metern. Diese Stadt muss man einmal besuchen, auch wenn sie in den meisten Reiseführern kaum ins Gewicht fällt, ich kann einen Besuch in Tacoronte auf jeden Fall sehr empfehlen. 

Um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken.