El Palmar

El Palmar ist ein kleiner Ort der im Teno Gebirge liegt und gehört zur Gemeinde Buenavista del Norte. Der Ort liegt in einer Höhe von  500 m und hat ca.440 Einwohner. In El Palmar gibt es ein Restaurant und eine Tasca, eine Kirche aber auch einen Kindergarten und einen kleinen Supermarkt.

Das Wahrzeichen von El Palmar ist ein Hügel vulkanischen Ursprungs, der einige Einschnitte aufweist. Diese Einschnitte wurden vor über 25 Jahre von einigen  Besitzern dieses Vulkans, die einen Anteil hatten, abgebaggert und so entstanden diese drei tiefen Einschnitte.  Heute würde man so etwas sicher nicht mehr erlauben. Die feine Asche „Lapilli“, bzw. „Picón“ genannt, wird z.B. zusammen mit Zement in Bausteine verarbeitet. Am Fuße des Hügels verläuft eine Straße, die in Richtung Santiago del Teide führt. Außerdem zweigt eine Straße ab, die El Palmar mit dem Ort Teno Alto verbindet.

Auf der Fahrt in Richtung El Palmar erwartet sie ein Farbenfrohe und atemberaubende Landschaft mit einem wunderschönen Tal ganz in der Nähe der kleinen Ortschaft. Außerdem gibt es in El Palmar inmitten des Naturschutzgebietes von Teno einen Bauernmarkt. Man bekommt dort die typischen Spezialitäten dieses Landstriches und zwar Obst- und Gemüsesorten, Ziegenkäse, Lilienkartoffeln und frischer Safran. In den Höhen des Teno Alto leben heute noch viele Menschen von ihren Ziegenherden. In der abgeschiedenen Bergidylle haben die Hirten ihre eigene Käsekunst entwickelt, die ihnen einen hervorragenden Ruf eingebracht hat. Der Markt bietet außerdem Kunsthandwerk, Gebäck und Landweine an.

Aufgrund der Nähe zum Meer bringen Wolken viel Feuchtigkeit nach El Palmar, wodurch das üppige Pflanzenwachstum ermöglicht wird. Die dichte Vegetation lockt zahlreiche Tiere an, so dass Naturbeobachter während einer Wanderung in dieser Gegend voll auf ihre Kosten kommen.

Man fährt von Puerto de la Cruz kommend in Richtung Buenavista del Norte und im Ort biegt man dann ab in Richtung Masca-El Palmar.

Um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken.