Callao Salvaje (Costa Adeje)

Callao Salvaje liegt an der Südküste von Teneriffa, gehört zu der Gemeinde Adeje und ist ca. 10 km von Playa de Las Americas entfernt. Die trockene Wüstenlandschaft ist auch hier zu finden. Die beeindruckende Felsenküste und der tiefblaue Atlantik sowie der Blick auf La Gomera sind besonders beeindruckend.

Callao Salvaje ist ein sehr aufstrebender Ferienort, der noch ziemlich klein und weniger touristisch geprägt ist. Früher war es ein kleines Fischerdorf, welches durch seine sehr schöne Lage immer mehr Touristen anzog. Man findet dort Appartements und Hotels, die gut aufeinander abgestimmt sind. So ist sogar in den letzten Jahren ein recht ansehnliches Villenviertel der gehobenen Luxusklasse entstanden.

Man findet hier viele touristische Geschäfte, wie Souvenirshops und andere kleine Läden. Es gibt dort gute Restaurants, eine für mich gute Pizzeria ;-) und kleine Bars. Der charmante Ferienort ist ein guter und günstiger Ausgangspunkt für viele Aktivitäten auf der Insel, aber auch zum Erholen ist er sehr gut geeignet.

Callao Salvaje ist ein guter Ausgangspunkt zum Wandern, Biken, Surfen, Tauchen, Golfen oder auch Reiten. Von hier aus kann man mit dem Auto in etwa 50 Minuten den Nationalpark und den Pico del Teide erreichen oder auch ins Tenogebirge fahren. Auch die Costa Adeje mit dem Aqualand Costa Adeje und der Strand Playa de Las Americas sind nicht weit entfernt. Dort gibt es zahlreiche Angebote für Touristen.

Alles in allem ist dies ein wunderschöner Ort mit viel Strand und Sonne. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Die Wegbeschreibung finden Sie unten... 

Um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken.