Afur

Afur oder auch Las Casas de Afur, ist ein Dorf das sehr klein ist, es befindet sich in mitten des Anagagebirges im gleichnamigen Afurtal. Über eine mittlerweile ausgebaute Straße gelangt man zu diesem wunderschönen Ort. 

 

Er liegt auf einer Höhe von 366 m und die maximale Höhe liegt sogar bei 937 m und bekannt als Cabezo de Las Vueltas. Der gesamte Ort mit seinen verschieden Ortsteilen hat ca. 75 Einwohner. 

Obwohl es sehr abgeschieden liegt, gibt es in Afur eine kleine Kirche, die Ermita de San Pedro. Sie wurde 1954 gebaut und ist ausgestattet mit einer hölzernen Pforte und einer kleinen Glocke auf dem Dach, die mit Hilfe einer langen Kordel, die bis auf den Boden reicht, geläutet werden kann. Im Inneren findet man einfache Holzbänke und einen ebenso einfachen Altar.

 

Unterhalb des Bergdorfes Afur gibt es einen großen Parkplatz auf dem die Busse der Veranstalter sowie der grünen TITSA - Linie  auf die einkehrenden Wanderer warten. Um Afur, sieht man auch überall Höhlenhäuser, die wirklich sehr schön anzusehen sind. 

Ich kann einen Besuch in diesem wunderschönen und abgelegenen Ort sehr empfehlen. Unten finden Sie Google Maps, um den Weg dorthin zu finden.